Präsenz-Unterricht an Blasinstrumenten kann ab 15.06.2020 wieder starten

Lang haben wir warten müssen und endlich kann es wieder losgehen.
Ab 15. Juni starten wir wieder mit Einzelunterricht an Blech- und Holzblasinstrumenten. Auch das Musizieren in kleinen Gruppen bis max. 5 Personen ist wieder erlaubt.

Natürlich geht auch das nicht ohne bestimmte Regeln und Vorgaben einzuhalten, sei es im Hygienebereich oder auch bezüglich Abstands- und Kontaktgeboten.

Zum einen gelten natürlich die Ihnen schon längst bekannten Vorschriften wie z.B. gründliche Handhygiene, kein Händeschütteln,Husten oder Niesen in die Armbeuge.
Zum anderen gibt es für den Musikunterricht an Blasinstrumenten aber zusätzlich noch besondere Vorgaben:

  • es darf nur im großen Proberaum des Musikhäusle unterrichtet werden
  • zwischen Schüler und Lehrkraft muss mindestens ein Sicherheitsabstand von 2,50m eingehalten werden und die Blasrichtung muss im 90-Grad-Winkel zu Schüler und Lehrer erfolgen. Zusätzlich gibt es Trennwände.
  • zwischen Schüler und Lehrkraft muss mindestens ein Sicherheitsabstand von 2,50m eingehalten werden und die Blasrichtung muss im 90-Grad-Winkel zu Schüler und Lehrer erfolgen. Zusätzlich gibt es Trennwände.
  • Für die Blechbläser gibt es verschließbare Treteimer, in denen das anfallende Kondenswasser, Speichel etc. gesammelt wird. Der Eimer ist mit flüssigkeitsdichten Plastiktüten ausgekleidet und mit Holzspänen oder Tüchern versehen, welche das Kondenswasser aufsaugen können.
  • für Holzbläser werden Wisch- und Saugtücher bereitgestellt, die unter das Instrument zu legen sind um auch hier das anfallende Kondenswasser aufzunehmen.
  • Nach jeder Unterrichtsstunde werden die Tücher durch die Lehrkraft in vorhandenen Mülleimern entsorgt.
  • Instrumente dürfen nicht gemeinsam genutzt und auch Mundstücke dürfen nicht getauscht werden
  • Jeder Schüler hat seinen eigenen Notenständer mitzubringen
  • Die Instrumente dürfen nicht im Vereinsheim gereinigt werden

Um die Hygiene im Vereinsheim zu gewährleisten hat der Musikverein einen Reinigungsdienst beauftragt der täglich nach Beendigung des Unterrichts die Räume reinigt. Abstandsmarkierungen wurden angebracht und Hygienehinweise aufgestellt.
Des weiteren wurden Trennwände gebaut. Desinfektionsmittel, Tücher und Mülleimer mussten angeschafft werden.
Dafür hat der Musikverein bisher eine nicht unerhebliche Summe aufwenden müssen.

Wir freuen uns sehr, dass wir wieder loslegen können!
Auch wenn das große Orchester, die Jugendkapelle und Bläsergruppe noch nicht in voller Besetzung wieder proben können, sehen wir doch auch in kleinen Schritten, dass es endlich weitergeht.

Ein besonderer Dank gilt unserer Vorstandschaft und allen anderen Beteiligten die sich in den letzten Wochen intensiv mit den Vorschriften (die sich ja immer wieder ändern) im Zusammenhang mit dem Corona-Virus beschäftigt haben und einen für den Musikverein passgenauen Hygieneplan ausgearbeitet haben.
Die Ausbildung unserer Jugend ist uns wichtig und deshalb nehmen wir den zusätzlichen und notwendigen Aufwand in Kauf. Denn das ist auch ein Zeichen, dass es vorwärts geht und uns immer ein Stück näher an die Normalität bringt.

Bleiben Sie gesund!
Ihr Musikverein Höfingen